Kontakt
Startseite | Kontakt | Impressum

Mehr Informationen:

Wärmepumpen

Verschiedene Arten von Wärmepumpen

Wärmepumpen nutzen die Wärmeenergie, welche in Luft, Erdreich oder Grund-/Brunnenwasser enthalten ist und "pumpen" diese Wärme auf ein höheres Niveau, um die Wärme für das Heizsystem und die Warmwasserbereitung zur Verfügung zu stellen.

Je nach Wärmequelle gibt es unterschiedliche Arten von Wärmepumpensystemen, die speziell an die jeweiligen Wärmequellen angepasst sind:

  • Luft-Wärmepumpen: Nutzen die Außenluft als Wärmequelle
  • Sole-Wärmepumpen: Nutzen das Erdreich bzw. die konstante Temperatur im Erdreich als Wärmequelle
  • Wasser-Wärmepumpen: Nutzen Grundwasser als Wärmequelle
  • Warmwasser-Wärmepumpen: Sind Luftwärmepumpen, welche nur für die Brauchwasser-Erwärmung genutzt werden, also unabhängig vom Heizsystem.

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Die Luft/Wasser-Wärmepumpen nutzen die Wärme der Außenluft und werden eingesetzt , wenn die Außenluft zwischen -20 °C und +30 °C liegt. Sie sind sehr leistungsstark und sind gleichzeitig sehr platzsparend.

Darüber hinaus kann eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit einer Solar-Anlage kombiniert werden. Damit wird eine noch höhere Leistung erreicht, was wiederum eine Reduzierung der Energiekosten zur Folge hat.

  • Der Einsatz dieser Wärmepumpe ist bei -20 °C bis +30 °C Außentemperatur möglich.
  • monovalenter und bivalenter Einsatz möglich
  • Die Pumpe kann sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich aufgestellt werden.
  • Der Einsatz der Pumpe ist sehr platzsparend.
  • Die Luft/Wasser-Wärmepumpe kann mit einer Solar-Anlage kombiniert werden.
  • Es können bis zu 270 m² Wohnfläche beheizt werden.
  • Die Luft/Wasser-Wärmepumpe kann für Fußboden- oder für Radiatorenheizungen eingesetzt werden.
  • Das Heizwasser kann auf bis zu +60 °C aufgewärmt werden.
  • Auch im Altbau ist das Aufstellen einer Luft/Wasser-Wärmepumpe von Vorteil und kann problemlos durchgeführt werden.

Brauchwasser-Wärmepumpe

Warmwasser-Wärmepumpen gewinnen die Energie aus der Luft des Heizungsraumes. Die Wärme der Luft wird an das Wasser im Speicher abgegeben. Die Heizung wird somit nicht mehr für das Aufheizen des Warmwassers benötigt und kann damit in den warmem Jahresmonaten ausgeschaltet bleiben. Mit dem erwärmten Wasser, das bis zu 55 °C beträgt, kann ein Einfamilienhaus versorgt werden.

Eingesetzt werden kann die Warmwasser-Wärmepumpen bei Lufttemperaturen von 6 °C bis 35 °C. Gerade bei schlecht isolierten Heizanlagen oder Heizungskellern kann ein Großteil der Wärme, die sonst verlorengehen würde, gut genutzt werden. Je nach Modell reicht eine einfache Steckdose für die Inbetriebnahme einer Brauchwarmwasser-Wärmepumpe aus.

  • Die Energiekosten werden deutlich gesenkt (bis zu 30%)
  • Es können bis zu 75 % der Umweltenergie genutzt werden.
  • Der Luft des Raumes, in dem die Pumpe aufgestellt wird, wird entfeuchtet und gekühlt.
  • sehr umweltfreundlich
  • Ein Speicher mit 300 Litern Fassungsvermögen bietet hohen Komfort.
  • Plug & Play-Installation. Sehr einfacher Aufbau - ohne Baustelle oder großen Umbau
Wärmepumpen Wärmepumpen Wärmepumpen Wärmepumpen

Bitte auf ein Bild klicken, um zu einer Großansicht der jeweiligen Wärmepumpenart zu gelangen.

Sole/Wasser-Wärmepumpen

Mit einer Sole/Wasserwärmepumpe kann die Wärmeenergie aus dem Erdreich sehr gut genutzt werden. Im Erdreich wird ein Gemisch aus Frostschutzmittel und Wasser, die sogenannte Sole, erwärmt. Von dieser wird Wärmeenergie an ein Kältemittel abgegeben, welches daraufhin verdampft und damit den Druck im Kompressor erhöht, was einen Temperaturanstieg zur Folge hat.

Von einem zweiten Wärmeaustauscher wird die Wärmeenergie an das Heizungswasser abgegeben. Dadurch wird das bereits verdampfte Kältemittel wird wieder flüssig, so dass der Kreislauf von vorn beginnen kann. Durch die Sole/Wasser-Wärmepumpe kann 75 % der Heizenergie genutzt werden.

Ob eine Erdwärmesonder oder ein Erdreichkollektor eingesetzt werden sollte, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Da eine Erdwärmesonde bis zu 100 m unter die Erdoberfläche eingesetzt werden kann, bietet sich der Einsatz dieser besonders bei kleinen Grundstücken an.

Im Gegensatz dazu benötigt ein Erdreichkollektor deutlich mehr Fläche. Die Kollektorfläche wird mit 1,2 bis 1,5 m Tiefe direkt unter der Erdoberfläche verlegt, benötigt aber je nach Wärmebedarf eine Fläche von bis zu 250m².

  • Der Einsatz ist bei einer Soletemperatur von -5 °C bis zu +20 °C möglich.
  • Es eignen sich sowohl Erdkollektoren als auch Erdsonden.
  • Je nach Wärmebedarf gibt es verschiedene Leistungsgrößen

Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Bei einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe kommen ein sogenannter Saug- und ein Schluckbrunnen zum Einsatz. Durch den Saugbrunnen wird warmes Grundwasser gepumpt. Die Wärmepumpe entzieht dem Wasser die Wärme und kühlt dieses auf etwa 5 °C wieder ab. Das abgekühlte Wasser wird schließlich durch den Schluckwasser zurückgeführt. Mit einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe können insgesamt bis zu 80 % der Wärme, die sich im Grundwasser befindet, genutzt werden. Damit handelt es sich um eine sehr effiziente Wärmepumpe, die den gesamten Wärmebedarf deckt.

Je nach Bedarf des Verbrauchers werden die Wärmepumpen in verschiedenen Leistungsgrößen angeboten. Die Heizwassertemperatur beträgt bis zu 60° C und die Temperatur des Grundwassers sollte zwischen 7 °C und 20 °C liegen. Da das Grundwasser über das gesamte Jahr hinweg eine relativ konstante Temperatur hat, ist die Wasser/Wasser-Wärmepumpe sehr effizient. Außerdem kann die Wärmepumpe mit einer Solar-Anlage kombiniert werden, was eine zusätzliche Reduzierung der Energiekosten zur Folge hat und zugleich ebenso umweltfreundlich ist.

  • Je nach Bedarf werden verschiedene Leistungsgrößen angeboten.
  • Die Wärmepumpe kann eingesetzt werden, wenn die Temperatur des Grundwassers zwischen 7 °C und 20 °C liegt.
  • Großer Energiegewinn, da Grundwassertemperaturen über das gesamte Jahr konstant sind.
  • Kaum Geräuschbelästigung
  • Hohe Jahres-Arbeitszahl
  • Es besteht die Möglichkeit, die Wärmepumpe mit einer Solar-Anlage zu kombinieren.

 

  • Hier finden Sie weitere Informationen und aktuelle Produkte zu diesem Thema
  • Wolf Wärmepumpen

    Informationen über die Wärmepumpen von Wolf. Mehr.

    Wärmepumpen von Junkers

    Informationen über Wärmepumpen von Junkers. Mehr.

    Novelan

    Wärmepumpen von Novelan

    Alles über die Wärmepumpen von Novelan Mehr


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button